Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 16.05.2021

Allgemeines und Geltungsbereich
Die Sacher & Sacher GbR, Nicola Sacher und Felicia Sacher, Klosterstraße 11, 82284 Grafrath, +49 171- 7736841, info@nicolasacherplaids.de (nachfolgend auch „wir“ oder „uns“), vertreibt unter dem Namen „Nicola Sacher Plaids“ über die Internetadresse „nicolasacherplaids.de“ (nachfolgend auch „Webseite“ oder „Shop“) Waren an Verbraucher (1).
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Im Rahmen dieser AGB steht der Begriff des Verbrauchers dem des Käufers gleich.
Für alle Bestellungen und Lieferungen sowie die Nutzung des Shops gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Vertragsabschluss
Die Darstellung der Produkte auf der Webseite und im Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Wir verkaufen nur, solange der Vorrat reicht.
Mit Bestellaufgabe gibt der Verbraucher ein rechtlich bindendes Angebot ab, die bestellte Ware zu kaufen. Wir bestätigen dem Verbraucher den Eingang der Bestellung unverzüglich per E-Mail (Eingangsbestätigung) an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Die Eingangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn wir die bestellte Ware an den Versanddienstleister übergeben.

Zahlung und Versand
Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse durch Überweisung des vollständigen Rechnungsbetrages auf das in der Eingangsbestätigung angegebene Konto unter Angabe der Rechnungsnummer als Verwendungszweck.
Bestellungen sind innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der Eingangsbestätigung vollständig zu bezahlen. Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die bestellte Ware unser Eigentum (Eigentumsvorbehalt). Erst nach vollständigem Zahlungseingang wird die Ware innerhalb von ca. ein bis fünf Werktagen an den Versanddienstleiser übergeben.
Die Versandkosten innerhalb Deutschlands tragen wir. Für Bestellungen an Adressen außerhalb Deutschlands (Schweiz und EU) fallen Versandkosten i.H.v. pauschal 14,90€ an. Der Versand erfolgt ausschließlich mit der Deutschen Post/DHL an die vom Verbraucher im Bestellprozess angegebene Lieferadresse. Packstationen oder Postfächer werden nicht beliefert.
Kann die Sendung an der vom Verbraucher angegebenen Adresse nicht zugestellt werden, fallen bei einer erneuten Zusendung zusätzliche
Versandkosten an, die vom Verbraucher zu tragen sind. Können Sendungen außerhalb Deutschlands nicht zugestellt werden, hat uns der Verbraucher zusätzlich die bei der Deutschen Post anfallende Rücksendegebühr aus dem Zielland zurück nach Deutschland zu erstatten.

Widerrufsrecht / Rücksendungen
Der Verbraucher hat das Recht, den Kaufvertrag binnen vierzehn Tagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Hierzu reicht eine formlose Widerrufserklärung, z.B. per E-Mail an info@nicolasacherplaids.de.
Die bestellte Ware ist in diesem Fall unbenutzt und unbeschädigt unverzüglich an die Sacher & Sacher GbR, Klosterstraße 11, 82284 Grafrath mit ausreichend deckender Sendungsversicherung an uns zurückzuschicken. Die Kosten hierfür trägt der Verbraucher. Nach Erhalt und Überprüfung der Ware wird die Kaufpreiszahlung rückabgewickelt und dem Verbraucher erstattet.

Mängel
Leichte Abweichungen der Ware von Darstellungen auf Fotos – z.B. im Hinblick auf Farbe und Struktur – stellen keinen Mangel dar, insbesondere da es sich bei Merinolammwolle um ein Naturprodukt und bei der Herstellung um Manufakturarbeit handelt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen der Mängelhaftung.

Geltendes Recht und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Fürstenfeldbruck.

Streitbeilegung
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.

Salvatorische Klausel
Die mögliche Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen berührt die Wirksamkeit der Übrigen nicht. An Stelle der unwirksamen Bedingung tritt sodann diejenige, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am meisten entspricht.

(1) Bei jeder Personenbezeichnung auf dieser Webseite ist stets auch die weibliche sowie die genderneutrale Form gemeint.